erweiterte Suche
sz-online.de - Sächsische Zeitung [online]
Sonderveröffentlichung
26.06.2017

Ein Domizil mit Kneipp-Konzept

Direkt neben dem Dresdner Zoo, im Süden der Altstadt, liegt eine besondere Einrichtung für Senioren – das Domizil am Zoo.

Regelmäßige Wasseranwendungen gehören zur Gesundheitsförderung nach Kneipp dazu. Fotos: Tobias Ebert (3)
Regelmäßige Wasseranwendungen gehören zur Gesundheitsförderung nach Kneipp dazu. Fotos: Tobias Ebert (3)


Die Besonderheit der Einrichtung: Der eigene Kneippgarten mit einem Wassertretbecken, Kräuterbeeten und einem Barfußpfad. Das Domizil am Zoo wurde vom Kneipp Bund e.V. zertifiziert; das Kneippsche Gesundheitskonzept wird im Alltag der Bewohner umgesetzt, damit sich Körper, Geist und Seele im Einklang befinden.

"Das Beste, was man gegen Krankheit tun kann, ist, etwas für die Gesundheit zu tun." 

Sebastian Kneipp

Das Domizil am Zoo ist eine der ersten Senioreneinrichtungen, die das Kneipp-Konzept in den Alltag der Bewohner integriert hat. Qualifiziertes Fachpersonal führt therapeutische Maßnahmen nach den bewährten Richtlinien zur Gesundheitsförderung nach Kneipp durch. Dazu gehören regelmäßige Wasseranwendungen zur Stärkung des Immunsystems in der speziell gestalteten Außenanlage ebenso wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Die hauseigene Küche legt viel Wert auf frische und regionale Kost und baut selbst Heilpflanzen und Kräuter an, die dann in der Küche verwendet werden.

Ältere, pflegebedürftige Menschen finden im Domizil am Zoo ein neues Zuhause. Durch einfühlsame Pflege und professionelle, ganzheitliche Betreuung sollen die Bewohner von Beschwerlichem entlasten und gleichzeitig zu Neuem angeregt werden. Es sollen Kontakte entstehen und Menschen zurück in die Gemeinschaft geholt werden. Die Bewohner des Domizils am Zoo leben in Wohngruppen von rund 14 Bewohnern. Drei Wohngruppen sind für Senioren mit demenzieller Erkrankung vorgesehen. Die Wohngruppen sind nach therapeutischen Gesichtspunkten gestaltet, um einen angenehmen, stressfreien Lebensraum zu schaffen. Neben der stationären Pflege bietet das Domizil am Zoo am Standort ebenfalls seniorengerechte Wohnungen an. Die Wohnungen sind an die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst und barrierefrei ausgestattet. Wenn gewünscht, können verschiedene Leistungen die den Alltag erleichtern, wie etwa Mittagessen oder Wohnungsreinigung, hinzugebucht werden, frei nach dem Motto „Alles kann, nichts muss“.

Jens Weidner (Foto links) leitet das Domizil am Zoo.
Jens Weidner (Foto links) leitet das Domizil am Zoo.
Kern der Zufriedenheit der Bewohner im Domizil sind die Mitarbeiter im Haus. Ein herzliches, engagiertes Team sorgt für das Wohlergehen der Bewohner rund um die Uhr. Das Geheimrezept? „Wie bieten unseren Mitarbeitern in der Pflege einen überdurchschnittlichen Stundenlohn, sowie ansprechende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Palliativ Care und dem Kneipp Konzept an“, erklärt Jens Weidner, Einrichtungsleiter des Domizils am Zoos.

Eine offene und transparente Kommunikationskultur, sowie regelmäßige Teamsitzungen sorgen für ein gutes Betriebsklima und die Möglichkeit sich ins Unternehmen einzubringen.