erweiterte Suche
sz-online.de - Sächsische Zeitung [online]
Sonderveröffentlichung
28.08.2017

Mit Bus und Bahn zum Fest

Durch den Verkehrsverbund Oberlausitz Niederschlesien (ZVON) wird gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen der Region der Nahverkehr zum „Tag der Sachsen“ 2017 organisiert. Auf vielen Linien werden zusätzliche Fahrten, auch in den Abend- und Nachtstunden, angeboten.

Mit Bahn und Bus und den im ZVON gültigen Tickets kommen Sie so besonders günstig und überaus bequem nach Löbau bis direkt aufs Festgelände.

Tarifinformationen
Löbau befindet sich im Verkehrsverbund Oberlausitz Niederschlesien (ZVON). Für die Anreise innerhalb des ZVON-Verbundgebietes empfehlen wir die Nutzung der ZVON-Tageskarte.

Bei der Anreise mit dem Zug aus Dresden gilt das trilex-Tagesticket.

Für Fahrten aus anderen Regionen Sachsens empfehlen wir das Sachsenticket, dieses gilt sachsenweit in allen Zügen des Nahverkehrs sowie in den Bussen und Straßenbahnen.

Fahrgäste aus den Nachbarländern Tschechien und Polen können die EURO-NEISSE-Tickets nutzen. Auf der Strecke Rumburk – Löbau wird durch den Verein Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V. (OSEF) sowie die Länderbahn (DLB) ein Sonderverkehr durchgeführt. Es gilt ein Sondertarif. Der Preis für eine einfache Fahrt beträgt 3,00 €. Anerkannt sind auch ZVON-Tageskarte, EURO-NEISSE-Ticket, Monatskarten im räumlichen und zeitlichen Geltungsbereich, FLEXX-Ticket, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen-Ticket.

Fahrplaninformationen
Bitte beachten Sie, dass vor und während des „Tages des Sachsen“ der Busbahnhof in Löbau nicht angefahren wird. Es sind Ersatzhaltestellen für alle sonst zum Busbahnhof verkehrenden Linien in der August-Bebel-Straße sowie zum Teil auch in der Pestalozzistraße eingerichtet. Der Fußweg zu den Zügen der Linien RE 1 / RB 60 /OE 60V zum Bahnhof beträgt etwa 750 Meter.

Regionalverkehr
Viele Linien verkehren nach Sonderfahrplan mit längeren Bedienzeiten und zusätzlichen Kapazitäten. Der Shuttleverkehr zwischen Parkplatz Gestüt Nechen und Pestalozzistraße, sowie Parkplatz B6 Abzweig Georgewitz und Breitscheidstraße verkehrt im 10-Minuten-Takt

Zugverkehr
Der ZVON hat zum „Tag der Sachsen“ bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen zusätzliche Leistungen insbesondere Verdichtung des Taktes und Kapazitätserhöhung, bestellt. Das Fahrplanangebot in den Abend- und Nachtstunden wird ausgeweitet.

Sonderverkehr

Auf der Bahnstrecke Rumburk - Löbau werden alle zwei Stunden Sonderzüge der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde (OSEF) fahren. Zusätzlich bedient die Länderbahn (DLB) die Strecke ebenfalls alle zwei Stunden, so dass die Strecke im Stundentakt befahren wird. Einzelne Fahrten sind bis Liberec und eine Fahrt bis Görlitz verlängert.

Die Fahrpläne werden auf www.zvon.de veröffentlicht.

www.zvon.de

Shuttle-Bus zum Gusseisernen Turm

Ad №1
Zum „Tag der Sachsen“ sollen Löbaus Gäste auch das Wahrzeichen der Stadt kennenlernen und es bequem erreichen können. Die Kleinbusse des ACO Autohauses Zeidler fahren am 2. September auf einer Rundtour von 10 bis 18 Uhr im 20-minütigen Takt zwischen Festgelände und Gusseisernem Turm kostenlos verschiedene Haltepunkte an. Dort können Sie je nach Belieben zu- oder aussteigen und gelangen so einfach an Ihr Ziel: den Gusseisernen Turm.

Die Haltestellen:
H1 – Breitscheidstraße/Therapiezentrum;
H2 – Pestalozzistraße;
H3 – Theaterplatz;
H4 – Gusseiserner Turm

Anreise mit Pkw

Ad №2
Um auf den Parkplatz P1-Nechen zu gelangen, steigen Sie bitte an der Haltestelle H1 (Pestalozzistraße) den Bussen zu. Auf Parktplatz P2-Georgewitz kommen Sie, in dem Sie den Bussen an H2 (Breitscheidstraße) zusteigen.

- Schuttleverkehr erfolgt aller 10 Minuten
- Schuttlezeiten:
  - Freitag: 13.00 Uhr - 04.45 Uhr*
  - Sonnabend: 09.00 Uhr - 04.45 Uhr*
  - Sonntag: 09.00 Uhr - 19.30 Uhr*

* Je nach Bedarf können sich Schuttlezeiten verändern.