erweiterte Suche
sz-online.de - Sächsische Zeitung [online]
Sonderveröffentlichung
30.06.2017

Trinken ist das A & O

Mineralwasser gehört zu den beliebtesten Durstlöschern.
Mineralwasser gehört zu den beliebtesten Durstlöschern.
Durch starkes Schwitzen verliert der Körper reichlich Flüssigkeit und Mineralstoffe. Bis zu drei Liter Wasser können das bei einem Erwachsenen an heißen Tagen sein; bei körperlicher Anstrengung durchaus mehr.

Während der Flüssigkeitsbedarf an normalen Tagen bei ungefähr 1,5 bis zwei Litern liegt, sollten es bei extremer Hitze ruhig drei Liter sein, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Am besten geeignet sind Mineralwasser oder ungesüßte Kräutertees wie beispielsweise mit Salbei, ein Heilkraut, das die Schweißbildung reduziert.

Über den Tag verteilt

Auch ein Glas Leitungswasser ist ein willkommener Durstlöscher. Wichtig ist, regelmäßig über den Tag verteilt zu trinken. Als bekömmlich gelten leicht gekühlte oder zimmerwarme Getränke. Eisgekühlt können sie den Magen belasten und zu einer vermehrten Wärmeproduktion führen. Wer es trotzdem lieber sehr kalt mag, sollte langsam trinken. (sys)

SchlafOptimal Dresden Zentrum für körpergereche Matratzen-Anpassung im „Drei-Kaiser-hof“