erweiterte Suche
sz-online.de - Sächsische Zeitung [online]
Sonderveröffentlichung
07.12.2017

Weil Träume wahr werden können

Magdalena Polak, die Fitnessleiterin im Rosenhof, nutzt auch selbst gern einmal eines der neuen Geräte des eGym im Fitnessstudio. Foto: Rolf Ullmann
Magdalena Polak, die Fitnessleiterin im Rosenhof, nutzt auch selbst gern einmal eines der neuen Geräte des eGym im Fitnessstudio. Foto: Rolf Ullmann
Ruhig dreht sich Theresa um. Sie schläft tief und fest, während der Zeiger des Weckers auf 1 Uhr umschlägt. Noch vor vier Wochen lag die junge Frau um diese Zeit wach, wälzte sich unruhig hin und her. Nicht enden wollenden Schmerzen im Rücken ließen sie einfach nicht zu Ruhe kommen. Völlig übermüdet ging sie ins Büro und quälte sich durch den Arbeitstag. Und immerzu das unerträgliche Ziehen.

Die Rückenbeschwerden kamen nicht plötzlich, sondern schleichend. Stück für Stück etwas stärker, Stück für Stück etwas länger. So gewöhnte sie sich an die Schmerzen und nahm sie lange hin. Als sie jedoch das ganze Wochenende auf der Couch liegen musste und nicht mal mit ihrem kleinen Sohn spazieren gehen konnte, war das Maß voll. Noch am selben Tag rief sie im Fitnessstudio des Rosenhofs an.

Beim ersten Termin vor Ort lernte sie Magdalena Polak kennen. Die Rückenexpertin war und ist noch immer auf der Suche nach Menschen, die unter Rückenbeschwerden leiden. Sie möchte ihnen helfen und zeigen, dass es ein Mittel gegen die Schmerzen gibt.

Bei der Beratung erfuhr Theresa, dass sie nicht allein ist. 80 Prozent der Deutschen haben ähnliche Probleme. Die Gründe dafür sind häufig Stress, einseitige oder gar kein Bewegung. Und tatsächlich: Theresa hat seit der Geburt ihres Kindes keinen regelmäßigen Sport mehr gemacht. Früher spielte sie gerne Volleyball, ging laufen und ins Fitnessstudio. Doch nun sitzt sie am Computer im Büro oder ist eben Mutti. Zeit für Bewegung nimmt sie sich kaum. Diese Einsicht wird durch die Rückenbestimmung bestätigt, die am Beginn des vierwöchigen Trainingsprogramms steht. Dabei werden die Muskelkraft, die Kraftverteilung sowie die Schmerzempfindlichkeit ausgetestet. Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass bei Theresa dringender Handlungsbedarf besteht. Dabei ist sie noch nicht einmal 30 Jahre alt. Auch dieses Phänomen ist nicht mehr selten. Denn Rückenbeschwerden sind in der heutigen Gesellschaft längst nicht mehr nur eine Alterserscheinung.

Das beste Mittel gegen Rückenschmerzen ist so einfach: Bewegung.

Dabei ist das beste Mittel gegen Rückenschmerzen so einfach: Bewegung. Gezielte, effektive und gelenkschonende Übungen kräftigen die Muskulatur und entlasten damit die Wirbelsäule. Theresa erhält einen individuellen Trainingsplan und eine Einweisung in den therapeutischen Kräftigungszirkel. Um dort optimal zu trainieren, braucht sie lediglich ein spezielles Armband. Einfach angehalten, stellen sich die Geräte automatisch auf ihre Körpergröße und die persönliche Leistungsfähigkeit ein. Außerdem werden ihre persönlichen Trainingserfolge auf ihr Handy und an ihren Trainer weitergeleitet. Das ist in der Region einzigartig.

Zweimal wöchentlich ging Theresa in den Rosenhof. Vier Wochen lang. Währenddessen standen ihr die Fitnesstrainer immer zur Seite. Am Ende des Monats wurde der Eingangstest wiederholt, mit einem erstaunlichen Resultat. Die Werte waren für die junge Frau aber zweitrangig. Wesentlich wichtiger war für sie, dass sie sich mit jedem Tag des Trainings besser und besser fühlte. Die Schmerzen waren inzwischen fast vollkommen verschwunden. Sport hat ihr die Lebensqualität zurückgegeben, die ihr die Beschwerden so lange genommen hatten.

In nur vier Wochen hat sie geschafft, was sie überhaupt nicht für möglich gehalten hatte. Jetzt kann sie natürlich nicht aufhören. Und das will sie auch nicht. Im Gegenteil: Theresa hat schon das nächste Ziel vor Augen. Sie will die überflüssigen Pfunde endlich verlieren, die sie während der Schwangerschaft zugenommen und seither nicht wieder verloren hatte. Auch das will sie jetzt endlich schaffen. Dabei erhält sie wieder Unterstützung vom Fitnessstudio im Rosenhof, genauer gesagt vom Ernährungsberater und Abnehm-Spezialisten Richard. In wenigen Tagen beginnt sie mit einer Stoffwechselkur, begleitet von einem auf sie abgestimmten Training, das effektiv ist und dennoch in ihren engen Zeitplan passt.

Aber bis es soweit ist, liegt Theresa friedlich in ihrem Bett. Sie träumt nicht. Das ist aber nicht schlimm, denn ihr größter Traum hat sich bereits erfüllt: Endlich wieder schmerzfrei leben.